Spagyrik

Das Edelste aus der Pflanze


Die Spagyrik ist ein uraltes, ganzheitliches Naturheilverfahren. In der Spagyrik (griech.: spao = trennen, ageiro = zusammenfügen) werden die Wirkstoffe aus Pflanzen zunächst getrennt, bearbeitet und dann wieder zusammengeführt. Die Herstellung ist sehr aufwendig: Die handverlesenen, gereinigten Heilpflanzen werden zerkleinert und durch Zugabe von destilliertem Quellwasser und Hefe vergoren. Der so entstandene Alkohol wird abdestilliert. Der verbleibende Pflanzenrückstand wird kalziniert (verascht). Damit ist die Trennung vollzogen. Die Vereinigung besteht darin, dass die Asche mit dem
Destillat wieder zusammengefügt wird.

Durch die spezielle Art der Herstellung erhalten die Essenzen eine Dynamik, die im Körper Heilungsprozesse in Gang setzen kann. Sie unterdrücken die natürlichen Abwehreaktionen des Körpers nicht, sondern fördern die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts. Dadurch helfen sie, Krankheit zu überwinden und nicht nur zu verdrängen.

Spagyrische Essenzen finden bei einer Vielzahl von chronischen und akuten Krankheiten Anwendung. Sie können dabei sowohl als eigenständige sanfte Therapie als auch als Begleittherapie eingesetzt werden.


Weitere Infos für Sie

  • – Flyer «Spagyrik – die komplementärmedizinische Alternative», Spagyros AG
  • www.spagyros.ch


Beratungen in der Mistel-Apotheke:
Frau Kathrin Knechtle-Huggel, Apothekerin

Aktuell