Klassische Homöopathie

Für Mensch und Tier

Klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlung, die vom Arzt Samuel Hahnemann (1755–1843) zu einer Methode nach strengen Regeln für die tägliche Praxis entwickelt wurde, nach welcher nur Mittel zur Heilung von Krankheiten gebraucht werden, deren Wirkung auf den Organismus vorher durch Prüfung am gesunden Menschen erforscht worden sind. Die Grundlage der homöopathischen Arzneiwahl ist die Ähnlichkeitsregel («similia similibus curentur»). Diese besagt, dass in einem Erkrankungsfall diejenige Arznei angezeigt ist, die bei einem gesunden Lebewesen ein ähnliches Leiden (homoion pathos) hervorrufen kann.

Ausgangspunkt der Homöopathie ist nicht die Krankheit, sondern der Organismus (Mensch, Tier) als Ganzheit mit seinen spezifischen Krankheitszeichen. Diese sind lediglich Symptome einer Störung der Lebenskraft.  Es wird nichts ersetzt oder bekämpft, sondern der Organismus wird durch einen Heilreiz angeregt, selbstständig zu reagieren. Die homöopathischen Medikamente werden in kleinsten Dosen (und immer nur ein einziges Mittel auf einmal) gegeben.

Weitere Infos für Sie

  • Flyer «Homöopathie – kleine Dosis, grosse Wirkung», Spagyros AG
  • www.spagyros.ch


Beratungen in der Mistel-Apotheke:
Frau Kathrin Knechtle-Huggel, Apothekerin

Aktuell